Hammerschmidt, Kirchenbau

48,00 

Brigitte Hammerschmidt, Der Kirchenbau des 20. Jahrhunderts im rheinland-pfälzischen Teil des Bistums Trier, Trier 2006 (Geschichte und Kultur des Trierer Landes 4).

978-3-89890-085-0 – lieferbar – 615 S., geb., 17 cm × 24 cm, 1600 g, 529 Abb.

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-89890-085-0 Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Der vorliegende Band stellt die erste umfassende Bestandsaufnahme der zwischen 1919 und 1990 im rheinland-pfälzischen Teil des Bistums Trier neu errichteten und erweiterten Kirchenbauten dar. Im untersuchten Gebiet sind im 20. Jahrhundert beachtenswerte Kirchen entstanden, neben einer Vielzahl von Kleinkirchen. Architekten, die maßgeblich an der Entwicklung des modernen Kirchenbaues Anteil hatten, haben hier Kirchen gebaut. Nicht allein dadurch ergibt sich ein repräsentatives Bild der Vielfalt. Den Auftakt bildeten Kirchen, die der Neuen Sachlichkeit oder einer expressiven Gotik-Rezeption nahestehen. Nach dem Zweiten Weltkrieg sollten sich dann über variantenreichen Grundrissen, die sich immer mehr der zentralen Raumform annähern, die verschiedensten Baukörper erheben. Neben Stil- und Grundrißanalysen sowie Klassifizierungen der Besonderheiten des Werkes der maßgeblichen Architekten sind herausragende Kirchenbauten ausführlich erforscht und die meisten der über 500 Kirchenbauprojekte in einem alphabetischen Auswahlkatalog erfaßt. Darüber hinaus wird die Entwicklung des modernen Kirchenbaues von ihren liturgischen sowie ihren architekturtheoretischen Vorraussetzungen her verständlich gemacht.

Zusätzliche Information

Gewicht 1600 g
Größe 24 x 17 x 5 cm