Trouet, Adelsschlösser in Kurtrier

42,00 

Dorothe Trouet, Adelsschlösser in Kurtrier. Bauten und Baupolitik der Familie von Kesselstatt im 17. und 18. Jahrhundert, Trier 2007 (Geschichte und Kultur des Trierer Landes 6).

978-3-89890-105-5 – lieferbar – 343 S., geb., 17 cm × 24 cm, 920 g, 129 Abb.

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-89890-105-5 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Die vorliegende reich illustrierte Studie bietet einen ­neuen und facettenreichen Blick auf das Verhältnis von Architektur und Politik. Sie zeigt am Beispiel der Schlossbauten der Familie von Kesselstatt, wie deren gesellschaftlicher Aufstieg durch bauliche Maßnahmen flankiert, ja sogar befördert wurde. Im Zentrum der Betrachtung steht zunächst der alte Stammsitz Föhren, der im 15. Jahrhundert in Familienbesitz kam, 1663 zu einer Vierflügelanlage ausgebaut und 1709 modernisiert wurde. Die Untersuchung gilt ebenso dem Sitz der Domherren der Familie, Schloss Bekond, das zu Beginn des 18. Jahrhunderts zu einer Dreiflügelanlage im Stil einer Maison de Plaisance ausgebaut wurde, sowie dem Mitte des 18. Jahrhunderts errichteten Kesselstatter Hof in Trier, der die anderen Bauten in seiner Pracht und Modernität bei Weitem übertraf.

Zusätzliche Information

Gewicht 920 g
Größe 24 x 17 x 4 cm