Kessel, Balduin von Trier

59,90 

Verena Kessel, Balduin von Trier (1285–1354). Kunst, Herrschaft und Spiritualität im Mittelalter, Trier 2012 (Geschichte und Kultur des Trierer Landes 12).

978-3-89890-144-4 – lieferbar – 461 S., geb., 17 cm × 24 cm, 1.250 g, 118 Abb.

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-89890-144-4 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Das Standardwerk zur rheinischen Kunstgeschichte! Balduin von Trier (1285–1354) ist eine Ausnahmegestalt unter den Bischöfen des Mittelalters. Ein transnational agierender Politiker, der, aus dem Hause Luxemburg stammend und in Paris erzogen, Reichspolitik auf höchster Ebene betrieb: Sein Bruder war der deutsche Kaiser Heinrich VII., und seinem Großneffen, Kaiser Karl IV., bereitete er den Weg zur Krone.

Balduin hat sein Handeln als Haupt der Luxemburger Dynastie und als Trierer Bischof mit Kunstförderung in allen Gattungen unterstützt. Die Arbeit beinhaltet eine neue Einordnung der von Balduin in Trier in Auftrag gegebenen Handschriften, unter ihnen die Romfahrt Kaiser Heinrichs VII., und damit verbunden eine erste Aufarbeitung der Trierer Buchmalerei der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Neben erstmals mit Balduin in Verbindung gebrachten Kunstwerken nimmt einen weiteren Schwerpunkt des Buches die Architektur und Ausstattung der Liebfrauenkirche in Oberwesel ein mit einer neuen, Kunst- und Liturgiegeschichte verbindenden Deutung des Oberweseler Ausstattungsensembles.

Verena Kessel ist Kunsthistorikerin in Bonn und forscht zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kunstgeschichte.

Zusätzliche Information

Gewicht 1250 g
Größe 24 x 17 x 5 cm