Bauer, Carl Röchling und Karl Ferdinand von Stumm-Halberg

19,90 

Susanne Bauer, Carl Röchling und Karl Ferdinand Freiherr von Stumm-Halberg. Das Mäzenatentum der Stahlbarone an der Saar, Trier 2017 (Geschichte & Kultur. Kleine Saarbrücker Reihe 7).

978-3-89890-213-7 – 142 S., geb., 15 cm × 21 cm, 340 g, 18 teils fbg. Abb.

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-89890-213-7 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , ,

Beschreibung

Im siebten Band der „Kleinen Saarbrücker Reihe“ untersucht Susanne Bauer das Mäzenatentum Carl Röchlings (1827–1910) und Karl Ferdinand Freiherr von Stumm-Halbergs (1836–1901). Als erfolgreiche Stahlunternehmer waren beide gesellschaftlich verpflichtet, sich finanziell für soziale und kulturelle Projekte zu engagieren. Mit Fokus auf den drei Städten Saarbrücken, Völklingen und Neunkirchen erforscht die Autorin systematisch ihr mäzenatisches Engagement unter anderem für Kirchen, Denkmäler, Schulen und Krankenhäuser. Dabei fragt sie insbesondere nach Beweggründen und Strategien.

Susanne Bauer studierte Historisch orientierte Kulturwissenschaften an der Universität des Saarlandes und an der Universität Paris-Sorbonne. Im Anschluss daran absolvierte sie ein wissenschaftliches Volontariat im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund. Seit 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Trier.

Zusätzliche Information

Gewicht 340 g
Größe 21 x 15 x 3 cm