Heimes, Sozialstruktur

28,90 

Daniel Heimes. Sozialstruktur und soziale Mobilität der Koblenzer Bürgerschaft im 17. Jahrhundert, Trier 2007.

978-3-89890-118-5 – lieferbar – 272 S., kart., 15 cm × 21 cm, 410 g, Abb.

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-89890-118-5 Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Die Untersuchung sozialer Mobilität ist Teil einer Theorie der Modernisierung und des gesellschaftlichen Wandels. Dabei wird soziale Mobilität als Mitauslöser oder als dessen Indikator gesehen. Die vorliegende Arbeit beschreibt zunächst den Einfluss markanter historischer Ereignisse auf die Bevölkerungsentwicklung der Stadt Koblenz im 17. Jahrhundert. Danach erfasst sie die Sozialstruktur. Über den gesamten Untersuchungszeitraum hinweg wird die Bürgerschaft unter wirtschaftlichen, politischen und sozialen Aspekten anhand eines Schichtenmodells analysiert. Schließlich werden Quantität und Qualität sozialer Mobilität in der Koblenzer Bürgerschaft untersucht. Untersuchungsrichtungen sind dabei sowohl Karrieremobilität des einzelnen Bürgers als auch Generationenmobilität anhand von Vater-Sohn-Paaren.

Daniel Heimes, geb. 1977, Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Alten Geschichte, katholischen Theologie und Germanistik in Trier. Rigorosum im September 2006. Zurzeit Mitarbeit an der Edition Kabinettsprotokolle der Bundesregierung am Bundesarchiv.

Zusätzliche Information

Gewicht 410 g
Größe 21 x 15 x 4 cm